Seminarteilnehmer/Modulteilnehmer

Ernährung und Darm

Inhalte:

  • Typologie
  • heutige Möglichkeiten von Symbioselenkung
  • phasenabhängige Ernährung
  • Status Darmkontrolle
  • Nahrung als Medikation

Sowohl das 6 Phasen Modell als auch die Typologielehre definieren den individuellen Nahrungsbedarf als unterstützende Therapiemaßnahme. Besonderes Augenmerk gilt dabei der Hypersensitivität von Patienten. Probleme, eine Symbioselenkung erfolgreich abzuschließen, werden erörtert. Ziel ist es, hieraus gemeinsam erfolgversprechende Wege zu erarbeiten. Sarah Rodeck stellt dazu die Ergebnisse ihrer bisherigen Praxisstudien vor. Teilnehmer sind herzlich eingeladen, auf Basis eigens durchgeführter Studien mit Herstellern von Darmsymbionten Ergebnisse beizusteuern.

Termine werden bekannt gegeben.

Die Kosten werden noch bekannt gegeben.

Hamburg

Voraussetzung für die Zulassung zu diesem Zusatzmodul: zertifizierter iWA-Therapeut. Anmeldung hier

Dozenten: Patrick Hettrich, Sarah Rodeck